Best of Bundestag 05/2011 – Umgangsformen

In politischen Debatten geht es zuweilen heiß her. Die anderen Parteien sind schließlich immer unverantwortlich, inkompetent, Lügner oder Schönredner. Umso wichtiger ist es, auch ab und an mal versöhnlichere Töne anzuschlagen, um zum Beispiel zivile Umgangsformen zu festigen. Auch im Bundestag sitzen nur Menschen, auch wenn man das immer mal vergisst. Menschen suchen nun einmal Anerkennung und Lob für ihr Handeln. Da kann man auch schon mal sagen: du machst ja wenigstens nicht alles falsch! Ein schönes Beispiel dafür stammt von Jörg Tauss (zu dem Zeitpunkt noch Mitglied der SPD Fraktion) aus dem Jahr 2008 im Rahmen der Debatte um den Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit.

Jörg Tauss: Das war das letzte Gesetz, das wir unter Rot-Grün, übrigens mit Zustimmung der FDP – Dank dafür –, durch Bundestag und Bundesrat gebracht haben.

(Gisela Piltz [FDP]: Ohne uns hätten Sie es nicht geschafft!)

– Gelegentlich kann man euch schon loben. Es ist ja nicht alles schlecht, was ihr macht.

(Gisela Piltz [FDP]: Muss ich mir Sorgen ma- chen?)

Eure Steuerkonzepte sind nicht so toll, aber in bürger rechtlicher Hinsicht können wir zueinanderfinden, auch wenn ihr an der einen oder anderen Stelle übertreibt.

Advertisements
This entry was posted in Best of Bundestag. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s